Sie sind hier: Startseite » Unit Cassandra

Cassandra

GE: In der griechischen Mythologie ist Cassandra die Tochter von Primos und Hekabe, dem König und der Königin von Troja und somit unter anderem die Schwester von Hektor und Paris. Ihre Aufgabe ist der Schutz des Tempels von Troja und die Deutung von Träumen und die Verkündung von Orakel.

EN: In Greek mythology, Cassandra was the daughter of Primos and Hekabe, the King and Queen of Troy, and thus the sister of Hector and Paris. Their task is the protection of the Temple of Troy and the interpretation of dreams and the proclamation of oracles.

Apollon, Gott des Lichts, der Heilung, des Frühlings, der sittlichen Reinheit und Mäßigung sowie der Weissagung und der Künste, insbesondere der Musik, der Dichtkunst und des Gesangs; außerdem ist er ein Gott der Heilkunst und der Bogenschützen verlieh Cassandra aufgrund ihrer Schönheit die Gabe der Weissagung.

Apollo, god of light, healing, spring, moral purity and moderation, divination and the arts, especially music, poetry and song; He is also a god of medicine and archers gave Cassandra the gift of prophecy because of her beauty.

Als sie ihn jedoch trotz seinen Verführungsversuchen nicht erhörte, belegte er sie und ihre Nachkommenschaft mit einem Fluch, auf dass ihre Weissagungen niemand mehr Glauben schenken werde.

However, when she refused to listen to him despite his attempts to seduce him, he cursed her and her offspring so that no one would believe her prophecies.

Somit ist Cassandra eine „tragische Heldin“ der griechischen Geschichte, die Katastrophen und Unheil voraussagte, aber bei einzelnen Menschen, der Gesellschaft oder der Politik kein Gehör mehr fand.

Thus, Cassandra is a “tragic heroine” of Greek history, who predicted catastrophes and calamities but was no longer listened to by individuals, society or politics.

Diese „ungehörte Warnungen“ werden in Gesellschaft und Politik als „Cassandra-Rufe“ bezeichnet.

These “unheard warnings” are referred to in society and politics as “Cassandra shouts. ”

______________________________________________________________________________________________________________

Quelle: vgl. Schwab, Gustav; Die schönsten Sagen des klassischen Altertums; 1995

We use cookies to optimize our website and give you the best possible online experience. By clicking on “Accept all” you agree to this. Advanced Settings